Kostenloser Versand ab CHF 80.- Warenwert
Heute bis 16.30 Uhr bestellt, morgen geliefert
Kauf auf Rechnung
Kostenlose Beratung: 071 222 50 05
 

Zucker reduzieren oder ganz weglassen

Eine zuckerfreie oder zumindest zuckerreduzierte Ernährung ist gut für die Gesundheit und die Figur.

Versteckter Zucker: In diesen Lebensmittel steckt Zucker

Wer auf Zucker verzichten oder diesen zumindest reduzieren möchte, muss genau hinschauen. Denn häufig versteckt sich der Zucker auch in vermeintlich gesunden Produkten wie Frühstückscerealien, Fruchtjoghurt oder Müesliriegeln. Auch in herzhaften Produkten wie Gewürzgurken und Fertiggerichten steckt häufig Zucker. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe sollte Aufschluss geben.

Hinzu kommen unsere süssen Gewohnheiten wie der Löffel Zucker im Kaffee oder der Riegel Schokolade nach dem Essen. In diesem Beitrag zeigen wir Alternativen auf, mit denen Sie den Zucker nach einer gewissen Zeit überhaupt nicht mehr vermissen werden.

Alternativen zur Frühstückscerealien und Fruchtjoghurt

Stellen Sie Ihre Müeslimischung selbst zusammen: Hafer-, Dinkel- oder Sojaflocken, Nüsse und Kerne, 1 Prise Vanille. Statt fertige Fruchtjoghurts, die meistens mehr Aromen als Früchte enthalten, greifen Sie zu Joghurt Nature und frischen Früchten. Oder probieren Sie unser Rezept für Frühstückskekse.

It’s Tea Time: Alternativen zu Eistee und Co.

Süssgetränke wie Eistee etc. enthalten viel Zucker und sind regelrechte Kalorienbomben. Eine gute Alternative und ein echter Durstlöcher sind zuckerfreier Früchte- oder Kräutertee, den Sie abgekühlt geniessen.

Besonders trendig ist «Infused Water». Für das «aromatisierte Wasser» werden Beeren, Fruchtschnitze oder Gurkenscheiben zusammen mit Kräutern in eine Flasche mit Wasser gefüllt. Nach einer kurzen Zeit entfalten die Zutaten ihre Aromen.

Beim beliebten Cappuccino lässt sich der Milchschaum sehr gut mit ungesüsstem Kakao oder Vanille toppen. Orientalische Gewürze wie Zimt und Kardamom verleihen dem Kaffee einen Hauch von 1001 Nacht.

Schokolade: Je höher der Kakaoanteil desto weniger Zucker

Bei Schokolade ist es ein Versuch wert, Sorten mit mehr als 70% Kakao zu probieren. Diese enthalten in der Regel weniger Zucker und punkten mit einem exquisiten Kakaogeschmack.

Backen macht glücklich, auch mit weniger Zucker

Bei vielen Backrezepten lässt sich die Zuckermenge erfahrungsgemäss sehr gut auf 75% der vorgegebenen Menge reduzieren. Es gibt auch süsses Gebäck, bei dem ganz auf raffinierten Zucker verzichtet wird. Ein gutes Beispiel ist unsere Rüeblitorte.

Fazit: Zucker wie ein Gewürz einsetzen

Ganz auf Süsses verzichten muss niemand. Setzen Sie Zucker wie ein kostbares Gewürz ein und geniessen Sie diese süssen Momente bewusst. Und wenn Sie doch einmal Lust auf ein Stück Torte oder ein Lieblingsdessert verspüren, dann geniessen Sie es. Es geht nicht um Verzicht, sondern darum, überflüssigen und versteckten Zucker zu reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

> Mit der richtigen Diät erfolgreich abnehmen

> Kalorienfalle Light-Produkte

> Gesunde Guetzli backen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel